Bewegte Schule

BEWEGTER UNTERRICHT bedeutet für uns: Selbstständiges Lernen, individuelle Anleitung und Förderung  in heterogenen Klassen, begleitende Lehrkräfte brauchen eine zukunftsfähige inklusive Schule.

Das erfordert ein hohes Maß an didaktischer Vielfalt und Fachkompetenz der Lehrkräfte und inkludiert die enge Zusammenarbeit mit dem Schulsozialarbeiter S. Köhler. 

Die Kinder an unserer Schule  lernen in heterogenen Gruppen allein, zu zweit, im Klassenverband und jahrgangsübergreifend.

Viele Schüler von heute sind bereits vor der Einschulung medienorientiert und bewegungsarm.

In den ersten Grundschuljahren müssen diese erst lernen, dem Unterricht konzentriert zu folgen und sich in die Klasse einzufügen, mit Regeln und gegenseitigem Respekt gemeinsam und fair zu lernen.

Die Kompetenzen Zuhören, Verarbeiten, Finden von Lösungen, an einer Aufgabe allein oder gemeinsam zu arbeiten, müssen entwickelt werden. Jeder Klassenraum mit Differenzierungsraum  ist ein Lernort, der selbstständiges Arbeiten und individuelle Förderung ermöglichen sollte. 

Die Lerninsel hilft Kindern mit besonderem Bedarf, ihren individuellen Rhythmus beim Lernen durch angeleitete Unterstützung zu finden.

 

Verschiedene Bewegungsanlässe in den BEWEGTEN PAUSEN bieten sich an. Dazu gehören: Verstecken, Haschen, Springen, Rennen, Balancieren, Werfen, Fangen, Klettern.  Auch die Bereitstellung von Kleingeräten z.B. Reifen, Bälle, Springseile gehört dazu. Alle Kompetenzbereiche der Schülerinnen und Schüler werden mittels Bewegungspausen während der Unterrichtszeit im Klassenraum und in den Hofpausen gefördert und bieten deshalb die Chance, Unausgeglichenheit, Wahrnehmungsstörungen, Lernmüdigkeit, Aggressionen vorzubeugen. Der Bolzplatz fördert Bewegung und Sozialkompetenz im gemeinsamen Pausenfußballspiel und ist unverzichtbarer Bestandteil der bewegten Pause. Tischtennisplatten animieren zum Spiel, welches in der Gruppe praktiziert wird. Ein Volleyballplatz und Basketballkörbe ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, Bewegung und Koordination mit dem Ball, Kraft und Ausdauer zu trainieren.

 

BEWEGTES SCHULLEBEN ist die Symbiose aus Angeboten in der Lernzeit und der Freizeit über die Kooperation mit Hönower Grundschulkids e.V., Tanzschule Kolibri, Musikschulen Wachholz und Gräming, Sprachenschule Akradabra, Dynamo Hoppegarten, Jugendwerkstatt Hönow, Gemeindebibliothek und vielen zusätzlichen Projekten.